Kannste kaufen: Folge 1 – Razer Core X Chroma
Artikelformat

Kannste kaufen: #1 – Razer Core X Chroma

Hinterlasse eine Antwort

Du kennst das sicher: Schnell mal in Lightroom oder irgendeinem anderen Programm – welches nicht nur Buchstabenaneinanderreihungen abbildet – etwas machen. Der Mac glüht, versucht sich mit aller Kraft und Luft zu kühlen, und trotzdem sitzt du da und musst warten. Oder auch das: Der Mac fühlt sich zu langsam an, schnell mal auf die Website von Apple gehen und was Feines zusammenstellen. Dann sieht man den Preis, schließt die Seite und macht halt einfach weiter. Immer weiter.

Doch fangen wir erst einmal mit der passenden Playlist zum Post an. Aufmachen, anschalten, abonnieren und hier lesen. Ich bedanke mich!

Razer Core X Chroma

Doch zum Glück gibt’s inzwischen etwas Abhilfe für altersschwache Apple-Kollegen, schwachbrüstige Äpfel oder den ungeduldigen Anwender. Also zumindest, solange dein Mac einen USB-C-Anschluss mit Thunderbolt 3 hat.

So sieht es dann in chaotisch aus, wenn man bis Nachts um 3 Uhr noch Kabel etc. hin und her wechselt. Aber hey, der WiFi-Adapter vom Gaming-Rechner hält magnetisch am Gehäuse.

In meinem Fall wechselte ich vor etwas mehr als einem halben Jahr vom MacBook Pro 15 (2017) zurück auf ein 13er-Modell mit QuadCore-Prozessor. Was ich mir bei diesem Rückschritt dachte? Nun, ich war das 15er-Ding irgendwie leid. Hatte das Gefühl, dass ständige WakeUp-Probleme mit dem Gerät zusammenhingen und gab es nun meinem Grafiker, der bis dahin sich mit einem Mac mini begnügen musste. Ich merkte allerdings schnell, dass an diesen Störungen nicht das MacBook, sondern die hervorragende Software von Apple schuld war. Nun gut, also hatte ich jetzt ein kleineres, schnuckliges 13er MacBook Pro mit etwas leiserer Tastatur, nur noch 8 GB RAM und ohne interne Grafikkarte (dedizierter Chip). Also bis auf die Intel-655-Einheit innerhalb des Prozessors. Wird schon gehen, dachte ich. Ging auch, aber merklich schwacher auf der Brust – vor allem, wenn man vor einem UHD-Monitor – oder später: UHD-10-Bit-Monitor – sitzt.

Ich überlebte das halbe Jahr mit dieser Lösung. Funktioniert schließlich auch. Aber nicht optimal. Nun kam es vor ein paar Monaten dazu, dass sich das #andishardwarelager etwas erweiterte und eine ungenutzte ASUS Radeon RX 580 8GB den Bestand erhöhte. Als ich nun noch dabei war tagelang Bilder und Panoramen vom letzten USA-Trip zu sortieren, zusammenfügen oder kurz: bearbeitete, fühlte sich die von mir dafür aufgewendete Zeit doch mehr und mehr nach Verschwendung an. Und was ich gar nicht mag ist warten…ähm…Zeitverschwendung! Also auf die Apple-Website. Mal ein paar 16er MacBook Pro konfiguriert. So ging das ein paar Tage lang. Doch vier Scheine dafür ausgeben, dass diese Extraleistung die meiste Zeit gar nicht benötigt wird und das vorhandene 13er eigentlich ja schon ganz Okay ist? Gibt’s da nicht auf was von…

Ja, da gibt’s was. Zwar ohne Zwillinge, dafür aber mit Steckplätzen? Okay, da gibt’s was von zum Beispiel Razer. Genau genommen gibt’s von Razer die externen Grafikkartengehäuse Razer Core X und Razer Core X Chroma. Da ich nun besagte Grafikkarte noch rumliegen hatte und Apple so ziemlich alle aktuellen AMD-Grafikkarten direkt unterstützt, kam die Henne zum Ei.

Kurze Erklärung: In das externe Gehäuse wird die Grafikkarte verbaut, dieses hat ebenfalls ein Netzteil integriert. Das Gehäuse wird mit einem USB-C-Kabel (Thunderbolt 3) mit dem Mac verbunden. An das Gehäuse werden die Monitore oder im Fall vom „Chroma“ auch noch bis zu vier USB-A sowie ein Gigabit-Netzwerkkabel angeschlossen. Für Letzteres gibt’s bei Razer einen Treiber zu laden, alles Andere geht Out-of-the-Box am Mac. Über das USB-C-Kabel werden sowohl die Monitore konnektiert als auch das MacBook mit Strom versorgt (bis zu 100 Watt, was für alle verfügbaren MacBooks langt). Prinzipiell ist also nur noch dieses einzige Kabel am Mac nötig. Das funktioniert auch zum Beispiel am Mac mini, dieser wird dann aber nicht mit Strom versorgt, er hat sein eigenes Netzkabel.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.